RLP 7s: Hochspeyer ist das derzeitige Maß

RLP7S215.10.17/Darmstadt - Mit einem deutlichen Finalsieg stürmte die TuS Hochspeyer auf Platz eins der RLP 7s und zeigte gegen Gastgeber und Mitfavorit Darmstadt einmal mehr, was individuelles Können ausmachen kann. Für eine Überraschung sorgte indes ein anderes Team.

7:25 hieß es zum Schlusspfiff des Finales aus Sicht der gastgebenden TG 75 Darmstadt. Die erhoffte Revanche gegen die TuS Hochspeyer, die zuvor schon das Duell in der Gruppenphase mit 31:10 für sich entschieden hatte, blieb damit aus. Unterschiedlicher hätten die beiden Turnierfavoriten kaum sein können: Während die Hausherren ihre Angriffe wie eine perfekt eingestellte Maschine abspulten, setzten die Pfälzer immer wieder vor allem auf die genialen Momente ihrer Einzelkönner. Am Ende fanden die Darmstädter keine Antworten auf die spielfreudigen Hochspeyerer, die sich für die Finalniederlage aus dem letzten Turnier revanchierten.

Neulinge unter sich: Der RC Mainz siegte mit etlichen Jungspielern in seinen Reihen gegen die jüngst gegründete Mannschaft des SV Darscheidt. Bild: Lars-Martin Becker
Neulinge unter sich: Der RC Mainz (in Grün-Weiß) siegte mit etlichen Jungspielern in seinen Reihen gegen die gerade gegründete Mannschaft des SV Darscheid.
Bild: Lars-Martin Becker

Den dritten Rang belegte das Perspektivteam des Rugby Club Mainz, das sein kleines Finale gegen die TU Kaiserslautern deutlich mit 31:0 gewinnen konnte. Mit drei Siegen aus vier Spielen waren die Mainzer mehr als zufrieden, zumal gleich vier Spieler ihr Debüt auf dem Rugbyplatz gaben. Auch wenn für die Unimannschaft aus Kaiserslautern diesmal nur das Trostpflaster blieb, war die enorme Steigerung zum Saisonauftakt nicht zu übersehen.

Für die Sensation des Tages sorgte indes der SV Darscheid. Der Eifelaner Klub, der in der vergangenen Woche erst offiziell in die Reihen des Verbands aufgenommen wurde, punktete nach zwei Niederlagen in der Vorrunde mit einer kämpferischen Vorstellung im Spiel um Platz fünf und siegte gegen den RC Worms für viele überraschend und denkbar knapp mit 19:17. Von Frust auf Wormser Seite war trotz des missglückten Ligaeinstiegs angesichts des unterhaltsamen Schlagabtauschs am Ende nicht viel zu spüren.

Gegen die späteren Turniersieger aus Hochspeyer war für den RC Worms (in Grün-Rot) nicht viel zu machen. Bild: Lars-Martin Becker
Gegen die späteren Turniersieger aus Hochspeyer war für den RC Worms (in Grün-Rot) nicht viel zu machen.
Bild: Lars-Martin Becker

Turnierleiter und RLP-Sportwart Michael R. Sauer blieb es zum Abschluss überlassen, ein großes Dankeschön für die reibungslose Ausrichtung des Turniers an die Verantwortlichen der TG 75 Darmstadt zu richten. Jonas Gigerich (Darmstadt) und Hendrik Maßhöfer (Mainz) wurden außerdem als Spieler des Turniers ausgezeichnet.

Bilder von den RLP 7s Darmstadt findet ihr hier.

Die Turniertabelle sowie die Tabelle der RLP-Meisterschaft findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *