Punktabzug kostet Hochspeyer die Herbstmeisterschaft

14.11.18 / Hochspeyer - Der Rugby-Verband Rheinland-Pfalz disqualifiziert die SG 2018 Hochspeyer nachträglich vom letzten Spieltag der RLP 7s und zieht dem Verein zudem sechs Punkte ab. Grund dafür ist der Einsatz von Spielern, die nicht auf der Kaderliste gemeldet waren.

In einer Erklärung bedauerte die Teammanagerin der SG Hochspeyer Megan Talbott den Regelverstoß. Man versichere, dass derartiges sich nicht wiederholen werde und akzeptiere die vom Verband beschlossenen Konsequenzen, teilte Talbott dem Verband in einem Schreiben mit, nachdem das Verfahren eingeleitet wurde.

Die SG Hochspeyer verliert damit den ersten Platz an den Rugby Club Mainz und fällt auf Rang sechs der Meisterschaftstabelle zurück.

Bereits direkt im Anschluss an das RLP 7s-Turnier in Hochspeyer gab es zudem einen Abzug von sechs Punkten für den FC Deudesfeld. Dieser hatte am Spieltag ohne Begründung seine Teilnahme am Turnier zurückgezogen.

Die Tabelle in der Übersicht findet sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.