„This is not Soccer“ – Rugby Kolumne #1

Der Trainer der Mainzer Rundballkicker Achim Beierlotzer fühlte sich vom Schiedsrichter "respektlos" behandelt. Ich habe gelacht, als ich sein Interview nach der Niederlage der 05er in der Sportschau gesehen habe. Aus der Sicht des Rugby-Fans sind solche Aussagen lachhaft. Auch wenn es eine Fehlentscheidung war: Die Entscheidung des Schiedsrichters (und des Videoschiedsrichters) ist zu respektieren.

Das ist für jeden Rugby-Spieler und -Trainer selbstverständlich.
Zur Erinnerung hierzu ein netter Beitrag aus Bad Ems. 
Beim Fußball ist es schwer einen Spieler oder Trainer zu nennen, der sich auch bei Fehlentscheidungen zuungunsten seiner Mannschaft nicht zu verbalen Attacken hinreißen lässt. Respekt vorm Schiedsrichter, eine der Eckpfeiler des Rugby-Sportes, ist ein Fremdwort im Fußball.

Als ein Rugby-Spieler zu sehr gestikuliert hatte, rief ihn der Schiedsrichter Nigel Owens mit den berühmten Worten "This is not soccer" zur Ordnung. Später gab Owens einmal in einem Interview zu verstehen, dass er nichts gegen Fußball habe, dass er sogar großen Respekt vor Fußballern habe. Ich bin seit meiner Kindheit Fußballfan. Inzwischen höre ich aber es fast nur noch im Radio. Da bekommt man von der Meckerei gegenüber den armen Schiris nicht so viel mit.

In meiner nächsten Kolumne: Union, League oder 7s?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.