Logo Mainz3.11.16/Mainz - Der Rugby Club Mainz (RCM) sucht offiziell jemanden für den Posten des Trainers der ersten Herrenmannschaft. Die Ausschreibung im Wortlaut:

Offizielle Ausschreibung:

Der Rugby Club Mainz e.V. sucht ab sofort eine/n Trainer/in für die sportliche Betreuung und Leitung der 1. Herrenmannschaft. Nach zwei Jahren in der 1. Bundesliga sowie einer weiteren Saison in der 2. Bundesliga kam mit dem personellen Umbruch im Trainer- und Spielerbereich zur Saison 2015/2016 der freiwillige Rückzug in die dritte Liga. Dort konnte sich das junge Mainzer Team im Mittelfeld behaupten. Für die Festigung und den perspektivischen Ausbau der Mannschaft wird nun jemand zur Erweiterung unseres Trainerteams gesucht, der Erfahrung darin mitbringt, für Rugby zu begeistern, der Konzepte entwickeln und vermitteln kann und Spaß an der Entwicklung von Spielern und Mannschaften hat. ...Weiterlesen RC Mainz sucht neue(n) Herrentrainer(in)

Deutscher Rugby Verband12.10.16/ Hannover - Der Sportwart der Deutschen Rugby-Jugend (DRJ), Ferdinand Sacksofsky, meldet sich mit einem Spendenaufruf zur Unterstützung der Jugendmannschaften zu Wort:

Liebe Landesverbände und Unterstützer unserer Jugend-Nationalmannschaften,

wie ihr mit Sicherheit schon erfahren habt, wird die Deutsche Herren-Nationalmannschaft im November und Dezember 3 Testspiele gegen Brasilien und Urugay in Deutschland absolvieren. In diesem Rahmen würden auch wir gerne unseren Jugend-Nationalmannschaften die Möglichkeit geben, sich als Teil dieser großartigen Veranstaltungen mit einem Vorspiel einzubringen.

Leider ist es der U16 aus verschiedenen Gründen nicht möglich ein Spiel an einem der gegebenen Daten abzuhalten, aber wir hätten die Chance, mit unserer U18, auch als Vorbereitung auf die EM im Frühjahr 2017, am 19. November in Heidelberg gegen Tschechien zu spielen. Dieses Spiel würde im Rahmen der Begegnung Deutschland - Brasilien stattfinden. Eine Anfrage der Tschechen liegt vor.

Wie ihr sicher auch wisst, sind unsere finanziellen Mittel für derartige Maßnahmen, die außerhalb des verabschiedeten Rahmenspielplans liegen, sehr begrenzt. In diesem konkreten Fall, stünde uns sogar keinerlei finanzielle Unterstützung seitens des Verbands zur Verfügung.

Daher haben wir uns im DRJ-Präsidium darauf geeinigt, als letzte Möglichkeit, um unserer U18 dieses Testspiel zu ermöglichen, einen Spendenaufruf zu starten. Wir bitten euch, die Landesverbände, diesen Aufruf in eure Vereine und Netzwerke zu tragen, um den benötigten Betrag von 5.000 € über Spenden zu generieren. Wir sind uns bewusst, dass diese Summe auch viele Landesverbände und Vereine selbst sehr gut gebrauchen könnten und dennoch bin ich zuversichtlich, dass wir einen oder mehrere Gönner finden können, um dieses Spiel stattfinden zu lassen. Dabei helfen auch kleinere Beiträge.

Hier noch einmal die wichtigsten Infos:
- am 19.11.2016 hat die U18 die Möglichkeit ein Testspiel gegen Tschechien, im Rahmen des Länderspiels Deutschland-Brasilien in Heidelberg zu bestreiten.
- Für die Finanzierung des Spiels benötigt die DRJ derzeit 5.000 €, die sie leider nicht aus Verbandsmitteln aufbringen kann.
- Spender wenden sich bitte per Email an mich, mit Romana Thielicke (rthielicke@rugby-verband.de) und Natascha Evers (nevers@rugby-verband.de) in cc. Sie erhalten dann von uns die entsprechenden Kontodaten und weitere Informationen.

Es muss unser aller Ziel sein, unseren Jugend-Nationalmannschaften so viele Chancen wie möglich zu geben, sich auf einem möglichst hohen Niveau mit Teams aus ganz Europa messen zu können. Dieses Ziel teilen wir nicht nur mit unseren Jugend-Nationaltrainern und Spielern, sondern auch mit dem Nationaltrainer der deutschen Herren, Kobus Potgieter, dem selbst viel daran liegt unsere Jugendteams in Zukunft noch stärker zu fördern und ihnen durch gemeinsame Spielpraxis den Übergang in den Herrenbereich zu erleichtern. So war es uns dieses Jahr schon möglich, einen außerordentlichen U18-Lehrgang in Köln, mit einem Testspiel gegen die Niederlande zu organisieren und wir bemühen uns sehr, auch noch weitere Maßnahmen für U16 und U18 zu ermöglichen.

Schon einmal vorab, vielen Dank für eure Unterstützung.

Mit besten Grüßen
Ferdinand Sacksofsky
Sportwart DRJ

1

Deutscher Rugby Verband10.10.16/Hannover - Die Deutsche Rugby-Jugend hat sich in den vergangenen Monaten gemeinsam mit der WILD Rugby Academy mit dem Thema Spielerausbildung und Spielverkehr befasst. Dabei wurde deutlich, dass in manchen Vereinen bisher noch nicht entdeckte Talente schlummern sowie das die Kaderathleten mehr Spielpraxis benötigen. Aus diesem Grund startet die DRJ zusammen mit der WILD Rugby Academy ein neues Projekt. Ab Oktober sollen Nord- und Südtrainings für U16- und U18-Spieler mit sportlichen Wettkämpfen stattfinden. Beide Projektpartner haben sich hohe Ziele gesetzt.

„Wir wollen mit diesen Maßnahmen neue Spieler sichten und Trainings auf hohem Niveu unter professioneller Anleitung anbieten,“ sagt die Vorsitzende der Deutschen Rugby-Jugend Romana Thielicke. Dabei soll das spielerische Niveau der verschiedenen Spieler ausgeglichen und an internationale Anforderungen angepasst werden. „Wir wollen Spiele auf internationalem Niveau anbieten.“

Der Ablauf des Projektes:

  • 15./16. Oktober 2016: 1. Südtraining in Heidelberg (HRK) und 1. Nordtraining in Berlin (RK03)
  • 10./11. Dezember 2016: 2. Nord- und Südtraining mit Testspiel
  • 21./22. Januar 2017: 3. Nord- und Südtraining
  • 11./12. Februar 2017: Süd-Training mit Testspiel
  • 04./05. März 2017: Nord-Training mit Testspiel

Die ersten Jugendlichen wurden durch die Landesverbände nominiert und werden an der ersten Maßnahme teilnehmen. Die Nationaltrainer haben dann die Gelegenheit den Leistungsstand der einzelnen Spieler festzustellen. Nach der ersten Maßnahme werden die Spieler zu den weiteren Maßnahmen eingeladen. Am Ende ist das Ziel für die besten Spieler den Weg in die Nationalmannschaften zu eröffnen.

Quelle: DRV

Verbandslogo1.10.16/Worms - Am 3. und 4. Dezember findet beim Rugby Club Worms der letzte Trainerlehrgang dieses Jahres zur DOSB C- Lizenz statt. Das Thema des Lehrgangs ist die konditionelle Ausbildung im Rugby. Praxisorientiert werden zuerst einmal die speziellen Anforderungen des Rugbysports erarbeitet. Außerdem wird die Einbindung des Konditionstrainings in den Trainingsalltag besprochen. Ein großer Vorteil dieses Lehrgangs ist, dass die Teilnehmer*innen ihr neu gewonnenes Wissen direkt an der U14 Mannschaft des RC Worms anwenden konnen. Die Inhalte des Lehrgangs werden auf die Trainingspraxis im Jugend-, Frauen- und Anfänger*innentraining zugeschnitten sein.

Zur Ausschreibung und Anmeldung des Lehrgangs bitte auf den Link klicken. Anmeldeschluss für die Teilnehmer*innen ist der 15. November 2016.

Logo Mainz1.9.16/Mainz - Bei der Mitgliederversammlung des Rugby Club Mainz am 31. August ist Nils Radtke zum Ersten Vorsitzenden gewählt worden. Die Mitglieder stimmten vollzählig für den bisherigen Zweitvorsitzenden, der zwei Jahre lang kommissarisch die Geschäfte des Vereins gelenkt hatte. Als Stellvertreterin wurde Myriam Merz gewählt, die bis 2015 als Jugendwartin im Vereinsvorstand tätig war.

Nils Radtke dankte den engagierten Mitgliedern für ihre Tatkraft, die im vergangenen Jahr an vielen Stellen, nicht zuletzt beim erfolgreichen „Rugby with Refugees“-Projekt, zu sehen gewesen sei. Die zukünftige Vereinsentwicklung stand im Anschluss auf der Vorstandsagenda und wurde von der Versammlung angeregt diskutiert. Die Mitglieder nahmen so auch den Antrag zur zukünftigen konzeptionellen Förderung der Jugendarbeit an, den Herrentrainer Siegel eingebracht hatte.

Das neue Vorstandsteam ergänzt zukünftig Iñaki Birker als Sportwart, der Michael R. Sauer ablöst. Dieser tritt die Nachfolge von Lätitia Kissel an, die nach zwei Jahren aus dem Amt der Schatzmeisterin ausscheidet. Frauenwartin Miriam Arnold, Jugendwart Jörg Feuerhake und Pressewart Max Berger wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Verbandslogo28.8.16/Mainz - Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Rugby-Verbands Rheinland-Pfalz in Mainz hat der langjährige Vorsitzende Klaus-Uwe Gottschlich seinen Abschied vom Amt an der Spitze des Verbands genommen. Als Nachfolger wurde der bisherige Lehrwart Jörg Barthel (RC Mainz) von den Anwesenden einstimmig gewählt. Stellvertreter wurde Christian Teichmann (VfL Bad Ems). ...Weiterlesen Gottschlich-Abschied: Generationswechsel beim RLP-Verband

VerbandslogoDer Rugby-Verband Rheinland-Pfalz richtet am 03.09.2016 einen Schiedsrichter- Lehrgang aus. Gastgeber ist in diesem Jahr der RC Worms, geleitet wird die Veranstaltung von RVRLP-Schiedsrichterobmann Michael Metzger.
Der Lehrgang richtet sich sowohl an interessierte Neueinsteiger zum Erwerb der D- Lizenz, als auch an Inhaber der D- oder C-Lizenz, die diese verlängern möchten.

Die Bekanntmachung von Schiedsrichter-Obmann Michael Metzger:

Die Teilnahme an einem Schiedsrichterlehrgang ist für die Teilnehmer an der laufenden Trainerausbildung des RVRLP verpflichtend.

...Weiterlesen Schiedsrichterlehrgang im September

Logo Mainz19.7.16/Mainz - Am Sonntag, den 17. Juli, lud der Rugby Club Mainz (RCM) bereits zum zweiten Mal zu „Rugby with Refugees“ ein, einem Nachmittag für interessierte Frauen, Männer und Kinder aus den Mainzer Flüchtlingsunterkünften. Auf dem Rugbyplatz der Universität am Dalheimer Weg hatten alle Interessierten die Möglichkeit, spielerisch Rugby kennen zu lernen und anschließend mit einigen Spielern des Vereins ein paar lockere Partien zu spielen.

„Uns geht es darum, den Menschen ein bisschen Abwechslung zu bieten, eine einfache Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und nebenbei beim Rugby ein bisschen Spaß zu haben“, erklärt Vereinsvorsitzender Nils Radtke. Über den Andrang zeigt er sich sehr erfreut: „Dass wir beim zweiten Termin schon mehr als 30 Leute hier haben, ist toll.“ Dazu gesellten sich zwölf Spieler des Vereins. Erwartungsgemäß viele Jungs, aber auch einige Frauen und Mädchen waren an diesem Nachmittag dabei, dem Rugby-Ei hinterher zu jagen – einige schon zum zweiten Mal. Bei ein paar kurzen Übungen lernten die Teilnehmer zunächst das Spielgerät und die wichtigsten Regeln des Spiels kennen. Im Anschluss spielten zwei wild durchmischte Mannschaften einige Runden Touch-Rugby. Abends waren die Gäste dann zum gemeinsamen Grillen eingeladen, zu dem einige extra heimische Spezialitäten mitbrachten. ...Weiterlesen „Rugby with Refugees“ findet großen Andrang

Logo Bad Ems14.7.16/Bad Ems - Die Meldung von Abteilungsleiter Rugby Christian Teichmann:

Aufgrund der seit unserer Gründung der Abteilung Rugby bei der Sportgemeinschaft DJK 1909 e.V. Andernach (DJK Andernach) bestehenden Problematik mit Trainingsplatz und planbarer Austragung von Heimspielen auf Andernacher Rasenplätzen hat die Abteilung Rugby, in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung, beschlossen den Verein geschlossen zu verlassen und zum VfL Bad Ems zu wechseln.

Die Abteilung Rugby des Vfl Bad Ems hat sich zum 01.07.2016 offiziell gegründet. ...Weiterlesen Aus DJK Andernach Rugby wird VfL Bad Ems Rugby

Logo Worms11.7.16/ Würzburg/Worms - Besser kann man die 7er-Saison kaum beginnen:  Der Rugby Club Worms (RCW) gewann am vergangenen Samstag die in Würzburg ausgerichteten Kiliani Sevens und holte sich damit das Selbstvertrauen, um auch in den kommenden Turnieren für reichlich Furore zu sorgen.

Angeleitet durch Andreas Hacker hatten sich die Wormser Drachen in den letzten Wochen intensiv auf die 7er Rugby-Wochen vorbereitet. In Würzburg konnten sie dann unter anderen die Derbyrivalen aus Mainz hinter sich lassen. Ein ausführlicher Turnierbericht findet sich unter folgendem Link.